Aktivierung Smart Forms Formular

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Formular muß wie jedes SAP-Programm aktiviert werden.

Bei einem komplexen Formular kann diese Aktivierung, bzw. Erzeugung des Funktionsbausteins durchaus eine Minute oder länger dauern.

Speichern statt Aktivieren

  • Wenn es nur darum geht das Formular zu sichern, sollte das Formular bei einem komplexen Formular lediglich gesichert werden über das Symbol Button Speichern.jpg und erst vor der Ausgabe des Formulars aktiviert werden, um Zeit zu sparen.

Generierung Funktionsbaustein

  • Bei der Aktivierung des Formulars wird ein Funktionsbaustein erzeugt. Dieser Funktionsbaustein erhält nicht den Namen des Formulars, sondern eine technische Bezeichnung.
  • Der Funktionsbaustein wird in jedem System erzeugt. Der erste Aufruf eines Formulars nach einem Transport im Testsystem dauert daher länger, da intern erst der Funktionsbaustein generiert werden muss. Möchte man diese zusätzliche Zeit vermeiden, kann in jedem System in der Transaktion SMARTFORMS über das Menü "Smart Forms generieren" die Genierung manuell angestossen werden.
  • Zur Ermittlung des genierten Namens des Funktionsbausteins wird der Funktionsbaustein SSF_FUNCTION_MODULE_NAME verwendet.

Aktivieren ohne Syntaxprüfung

  • Wesentlich schneller als das normale Aktivieren ist "Aktivieren ohne Prüfung". Hier erfolgt keine Syntaxprüfung beim Aktivieren. Bei einem Test war es ca. 8 x schneller als das normale Aktivieren. Es erfolgt eine vollständige Aktivierung, aber Syntaxfehler würden dann erst zur Laufzeit zu einem Fehler führen und nicht im Formular angezeigt werden. Speziell vor einem Transport muss man die normale Aktivierung durchführen, sonst gibt der Transportmanager einen Fehler aus.
  • Die Funktion ist über das Menü in Smartforms "Hilfsmittel - Aktivieren ohne Prüfung" aufzurufen.
  • Die Funktion existiert seit ECC 6.0. Unter 4.7 gab es diese Funktion noch nicht.

SmartformsAktivieren1.jpg

Aktivieren mit Syntaxprüfung und Fehlerliste

  • Erfolgt die Aktivierung mit Prüfung, dann erfolgen diverse Prüfungen. Werden Warnungen oder Fehler gefunden, so wird ein Fenster mit einer Fehlerliste geöffnet, in dem die Warnungen und Fehler tabellarisch aufgelistet sind.

Zurück zur letzten aktiven Version

  • Wenn Änderungen am Formular vorgenommen werden und noch nicht aktiviert wurde, kann man immer zur letzten aktivierten Version zurückgehen über das Menü "Hilfsmittel - Zurück zu aktiver Version".

Syntaxprüfung bei einem Knoten

  • Eine Syntaxprüfung erfolgt normalerweise für das gesamte Formular. Aber es ist auch möglich die Prüfung lediglich für einen Knoten durchzuführen über die Schaltfläche "Prüfen" bei den Knotenattributen.