SD

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Berater-Wiki hat seinen Schwerpunkt auf der ABAP-/Formularentwicklung.

Aber ein SAP-Entwickler entwickelt auch immer in einem betriebswirtschaftlichen Bereich.

Hier sollen im Jahr 2021 viele Inhalte aus dem SAP-Modul SD beschrieben werden.

Konditionentechnik

SAP-Tabellen im Modul SD

Organisationseinheiten

Mandant

  • Die oberste Organisationseinheit in SAP ist der Mandant.
  • Der Mandant repräsentiert das gesamte Unternehmen bzw. einen Konzern innerhalb eines SAP-Systems. Der Mandant wird bei der Anmeldung in SAP angegeben. Jeder Mandant hat eigene Stammsätze und einen eigenständigen Satz von Tabellen als technischen Hintergrund.
  • Der Mandant hat für den Vertrieb wie für das gesamte Unternehmen/Konzern eine zentrale Bedeutung.

Buchungskreis

  • Der Buchungskreis bildet eine rechtlich selbstständige und bilanzierende Einheit ab.
  • Auf Buchungskreisebene werden die Bilanz und die GuV erstellt
  • Der Buchungskreis hat für den Vertrieb wie für wie für das Unternehmen eine zentrale Bedeutung.

Werk

  • 1 Werk hat genau 1 Buchungskreis
  • Es muss mindestens 1 Werk in einem Buchungskreis geben

Vertriebsbereich

  • Der Vertriebsbereich hat eine zentrale Bedeutung im SAP-Modul SD
  • Der Vertriebsbereich ist die Kombination aus Verkaufsorganisation (4stellig), Vertriebsweg (2stellig) und Sparte (2stellig). Diese 3 Felder werden zusammen als Vertriebsbereich bezeichnet.
  • Alle Belege im SD-Modul (Kundenauftrag, Lieferung, Rechnung) müssen genau einem Vertriebsbereich zugewiesen werden
  • Es müssen daher mindestens 1 Verkaufsorgansation, 1 Vertriebsweg und 1 Sparte existieren, hat man das Modul SD im Einsatz.

Verkaufsorganisation

  • Die Verkaufsorganisation ist für den Vertrieb von Materialien und Dienstleistungen verantwortlich
  • Die Verkaufsorganisation ist nur für den Vertrieb bedeutend. Aber es ist auch z. B. bei der Anlage eines Kundenauftrags ein Mußfeld für die Pflege.
  • Die Verkaufsorganisation hat ein 4stelliges Kürzel

Vertriebsweg

  • Vertriebsweg repräsentiert einen Vertriebskanal
    • Online-Verkauf
    • Großhandel
    • Einzelhandel
    • etc.
  • Der Vertriebsweg ist nur für den Vertrieb bedeutend. Aber es ist auch z. B. bei der Anlage eines Kundenauftrags ein Mußfeld für die Pflege.
  • Der Vertriebsweg hat ein zweistelliges Kürzel

Sparte

  • Mit der Sparte werden Produkte und Dienstleistungen nach gleichen Eigenschaften gruppiert.
  • Die Sparte ist nur für den Vertrieb bedeutend. Aber es ist auch z. B. bei der Anlage eines Kundenauftrags ein Mußfeld für die Pflege.
  • Die Sparte hat ein zweistelliges Kürzel.

Verkaufsbüro und Verkäufergruppe

  • Das Verkaufsbüro und die Verkäufergruppe sind im SD optionale Felder
  • Im Verkaufbüro und in der Verkäufergruppe können Gruppen von Verkäufern und einzelne Verkäufer eingeteilt werden.

Versandstelle

  • 1 Versandstelle kann mehreren Werken zugeordnet werden

Kundenstamm

  • Die Kunden werden im Kundenstamm gepflegt.
  • Der Kundenstamm unterteilt sich in die "Allgemeine Sicht", die "Buchungskreisdaten" und die "Vertriebsbereichsdaten".
  • Der Kundenstamm wird über die Transaktionen VD01/VD02/VD03 oder XD01/XD02/XD03 gepflegt.

Allgemeine Daten

  • Diese Daten gelten Allgemein für einen Kunden
  • Die Daten sind vor allem in der Tabelle KNA1 gespeichert

Buchungskreisdaten

  • Die Buchungskreisdaten hängen an der Kundennummer und am Buchungskreis

Vertriebsbereichsdaten

  • Die Vertriebsbereichsdaten hängen an der Kundennummer und an der Kombination der 3 Felder Verkaufsorganisation, Vertriebsweg und Sparte
  • Die Daten sind v. a. in der Tabelle KNVV gespeichert.

Zentrale Geschäftspartnerverwaltung (Transaktion BP)

  • SAP vor einigen Jahren die Transaktion BP (Business Partner) eingeführt, um Geschäftspartner (Kunden, Lieferanten, Personen etc.) zu pflegen.
  • Viele Daten sind in den Tabellen BUT*, z. B. BUT000 und BUT020 gespeichert und in den Adresstabellen wie ADRC, ADR2 etc.

Literatur