Cloud for Customer

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

SAP Cloud for Customer (C4C) ist ein Cloud Angebot von SAP für den Kundenservice und den Vertrieb. Es ist somit kein vollwertiges ERP System sondern bietet Module für Sales, Service, Social Engagement und Marketing. Hierdurch überschneidet sich C4C mit klassischen CRM Systemen, wobei in C4C allerdings auch Anfragen und Aufträge erfasst werden können. Somit gibt es auch einen Kunden- und Materialstamm. Diese lassen sich an ein ERP System wie S4/HANA anbinden und die Daten automatisch abgleichen.

Architektur von C4C

  • C4C ist ein reiner Cloudservice und läuft im Browser. Entwicklungen innerhalb von C4C sind daher nur sehr eingeschränkt möglich
  • Wie in SAP üblich, lassen sich auch von C4C mehrere System-Schichten erstellen (DEV->TEST->PROD). Es gibt jedoch kein Transportsystem mit dem sich Änderungen zwischen den Systemen (sog. Tenants) transportieren lassen würden.
  • C4C unterstützt die Erstellung von Formularen, z.B. Kundenanfragen, Kundenaufträge oder Kontrakte. Diese werden außerhalb von C4C mit einer Stand-Alone Version des LiveCycle Designers erstellt und gewartet.
  • Da Forms nicht innerhalb von C4C erstellt und gewartet werden können, müssen Formulare für jede Änderung neu heruntergeladen, bearbeitet und wieder hochgeladen werden
  • Ebenso müssen Formulare in jeden Tenant einzeln hochgeladen werden
  • Anders als in R3 oder S4 gibt es im C4C kein Druckprogramm welches die Daten sammelt und welches es erlaubt die Ausgabe zu editieren. C4C übergibt rein eine XML Datei an den LiveCycle Designer.
  • Änderungen, Programmierungen oder Skripte können nur im LiveCycle Designer durchgeführt werden. Dabei stehen wie in R3/S4 sowohl FormCalc als auch JavaScript zur Verfügung

C4C Home Menu

Forms Entwicklung in C4C

  • Innerhalb von C4C können verschiedene Dokumente erstellt und gedruckt werden. Dazu gehören z.B. Angebote, Auftragsbestätigungen und Servicedokumente.
  • Forms für C4C werden mit dem Adobe Lifecycle Designer erstellt
  • Um ein Formular zu ändern, muss dieses unter Administrator->Form Template Maintenance ausgewählt und über Download heruntergeladen werden
  • C4C stellt beim Download daraufhin eine ZIP Datei bereit welche neben neben XML-Datendateien und Schemadateien auch eine XDP Datei enthält
  • XDP Dateien sind Formulardateien und können mit dem LiveCycle Designer geöffnet und bearbeitet werden
  • Soll das Formular aktualisiert werden, so muss die XDP Datei über Administrator->Form Template Maintenance->Upload hochgeladen werden. Dabei kann gewählt werden, ob eine neue Variante angelegt oder eine existierende ersetzt werden soll

Tipps und Tricks für die Forms Entwicklung in C4C

  • In C4C ist es möglich je Land/Region und Sprache ein eignes Formular zu erstellen. Es sind auch weitere Kriterien denkbar, wie z.B. die Verkaufsorganisation
  • Diese Auswahl an Kriterien führt dazu, dass SAP für die Kundenanfrage (Sales Quote) 71 unterschiedliche Forms bereit stellt, wobei sich diese Anzahl je nach Installation und Version unterscheiden kann
  • Da eine derartige Explosion an Dokumenten einen hohen Wartungsaufwand nach sich ziehen, sollte versucht werden, möglichst wenig Forms zu erstellen und diese so dynamisch wie möglich zu halten
  • Dies lässt sich unter anderem dadurch erreichen, dass per Skript im Formular die Sprache abgefragt wird und so im Skript die Übersetzung stattfindet

C4C Anzahl der Kundenanfrage-Forms

Versionierung von Forms mit C4C

  • C4C besitzt eine interne Versionierung von Form-Templates
  • Sobald ein Upload als New Variant erstellt wird, wird von C4C automatisch eine Version dazu erstellt
  • Über "Versions" lassen sich die bereits erstellten Versionen einsehen, sowie herunterladen
  • Da die Versionen an dem Template hängen, werden alle Versionen gelöscht, sobald das Template gelöscht wird
  • Versionen sollten daher auch außerhalb von C4C separat gesichert werden, z.B. in einem SVN oder GIT.

Versionierung in C4C

Web-Links