Erfolgserlebnisse

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Mensch braucht Erfolgserlebnisse, wenn man sich länger mit einem umfangreichen Lerninhalt beschäftigt. Es ist nicht sinnvoll z. B. eine neue Sprache zu lernen und dann zu denken, man wendet sie erst an, wenn man sie perfekt spricht - und dann Jahre allein auf diesen Tag hinzuarbeiten, wo man möglicherweise erlebt, dass das Lernen der neuen Sprache erfolgreich war.

Das hält kein Mensch durch und macht auch keinen Sinn. Beim Erarbeiten eines Themas braucht man häufig Feedback über die Fortschritte

  • Ein Fachbuch ist durchgearbeitet und kann ins Bücherboard gestellt werden
  • Im Gespräch mit Kollegen über das Fachthema kann man das Gelernte diskutieren und bekommt Bestätigung/Lob über die Fortschritte
  • Beim Wissen über Fortschritte kann man bewußt Innehalten und sich freuen/selbst loben über diesen Fortschritt
  • Das neue Wissen wird in Aufgaben/Projekten eingesetzt
  • Man schreibt Fachartikel, Blogs, Artikel in Foren, Wikis, Bücher, etc., die von anderen gelesen werden und öffentlich zugänglich sind


Das Feedback bringt einem wertvolles Wissen über gelernte Inhalte und zu verbessernde Dinge. Man erhält Erfolgserlebnisse und stärkt so die Motivation sich weiter mit dem Thema zu beschäftigen.