Funktionsbaustein ADS CREATE PDF SPOOLJOB

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Baustein ADS CREATE PDF SPOOLJOB kann ein PDF im Format XSTRING direkt in einen Spool-Auftrag schreiben. Das ist z. B. nötig, wenn zum Adobe Forms-PDF noch ein zusätzliches PDF hinzugefügt wird und die Spoolerzeugung daher der Funktionsbaustein vom Adobe Forms nicht übernehmen kann.

Der Drucker beim Parameter DEST muss den Gerätetyp PDF1 haben. Sonst gibt es eine Fehlermeldung.

* Es wird ein Spool-Auftrag mit PDF erzeugt
  CALL FUNCTION 'ADS_CREATE_PDF_SPOOLJOB'
    EXPORTING
      dest              = 'ZTES'                    "PDF-Drucker (Gerätetyp = 'PDF1')
      pages             = lv_pages                  "Anzahl der PDF-Seiten (Adobe Forms gibt diese Seitenangabe zurück)
      pdf_data          = lv_xstring
      name              = lv_name                   "gs_outputparams-dataset
      suffix1           = 'TEST'
      suffix2           = sy-uname
      copies            = 1
      immediate_print   = space                     "gs_outputparams-reqimm
*     titleline         = 'Serienbrief'(015)
*     receiver          = gs_outputparams-receiver
*     division          = gs_outputparams-division
*     authority         = gs_outputparams-authority
*     lifetime          = lifetime
    IMPORTING
      spoolid           = lv_spoolid
    EXCEPTIONS
      no_data           = 1
      not_pdf           = 2
      wrong_devtype     = 3
      operation_failed  = 4
      cannot_write_file = 5
      device_missing    = 6
      no_such_device    = 7
      OTHERS            = 8.

  IF sy-subrc <> 0.
    MESSAGE ID sy-msgid TYPE   sy-msgty
                        NUMBER sy-msgno
                        WITH   sy-msgv1
                               sy-msgv2
                               sy-msgv3
                               sy-msgv4.
  ENDIF.

  MESSAGE w060(ssfcomposer) WITH lv_spoolid display like 'I'.  "Spoolauftrag (Nummer &) erstellt.