Jahresplanung

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Jahresplanung bietet sich hervorragend an, um einen mittelfristigen Plan für die Zielerreichung zu erstellen. Ganz unweigerlich endet das Jahr Ende Dezember und spätestens mit Sylvester ist man sich dem Jahresplan bewußt, den man Anfang des Jahres erstellt hat. Ende des Jahres/Anfang des Jahres zieht man einerseits Bilanz über das vergangene Jahr und aufbauend auf dem alten Plan erstellt man einen neuen Jahresplan.

Ein Jahr ist lang genug um größere Pläne in Angriff zu nehmen, aber auch kurz genug, damit die Ziele nicht außer Blick geraten und ein Jahr kann man normalerweise relativ gut planen, ohne das sich gewaltige Änderungen an der Lebenssituation ergeben.

Es hat sich bewährt ca. ein Dutzend Ziele aufzustellen und die nach Lebensbereichen zu unterteilen, z. B. Familie, Beruf, Körper/Gesundheit und Freizeit. Diese etwa ein Dutzend Ziele kann man dann in Word auf in einer hohen Schriftgröße (z. B. 24) aufnehmen und ausdrucken, und dann dorthin legen, wo man den Ausdruck leicht zur Hand hat. Es hilft sich mehrmals pro Jahr diese Liste anzusehen. Manche Ziele kommen während des Jahres hinzu, während andere an Priorität verlieren und gestrichen werden. Ist die Datei mit den Zielen sauber abgespeichert, kann man sie in Sekunden wieder öffnen, aktualisieren und erneut ausdrucken.

Die Jahresplanung hilft auch sehr die eigene Weiterbildung im Auge zu behalten. Während oft der Tag durch die dringenden Aufgaben dominiert wird, darf die eigene Weiterbildung nicht vernachlässigt werden. Die Weiterbildung ist wichtig, aber nicht dringend. Gern wird das dann immer weiter hinausgeschoben und schließlich ganz unterlassen. Die Zielliste gibt einem immer wieder den Anstoss, sich mit solchen Dingen (wie z. B. dem Erlernen einer Fremdsprache) zu beschäftigen und auch die Motivation zu stärken, sich um diese wichtigen Dinge im Leben zu kümmern.