SAP-LUW und Datenbank-LUW

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die kleinste Einheit, in der etwas auf der Datenbank fortgeschrieben wird, nennt sich LUW-Datenbank (LUW = Logical Unit of Work). Eine logisch zusammenhängende Einheit von Dialogschritten, deren Änderungen innerhalb einer einzigen Datenbank-LUW ausgeführt werden, wird als SAP-LUW bezeichnet.

Insert, Update, Modify, Delete

  • Mit den Open SQL-Anweisungen INSERT, UPDATE, MODIFY und DELETE können Datenbankänderungen über mehrere Dialogschritte verteilt programmiert werden. Sie werden vor einem commit work jedoch nicht auf die Datenbank geschrieben.
  • Das ist sinnvoll, wenn nur mehrere erfolgreiche Operationen nur zusammen Sinn machen

Expliziter und impliziter Commit

  • Ein Programm kann einen expliziten Commit auslösen und damit die LUW schließen.
commit work.
  • Aber das kann im Programm auch ein impliziter Commit ausgelöst werden bei einem Dynprowechsel, der den Commit bewirkt
  • man muss auch aufpassen, z. B. einen Funktionsbaustein aufzurufen, der einen Commit macht, wenn man das zu diesem Zeitpunkt noch nicht möchte. Das wäre auch ein impliziter commit. Aber einer, den man nicht bewusst gesetzt hat.

Rollback

  • sollen die angemeldeten Änderungen auf der Datenbank nicht vorgenommen werden, wo darf kein Commit ausgelöst werden. Um die angemeldeten Änderungen zu verwerfen, kann der Befehl ausgeführt werden
Rollback work.

Web-Links