SAPscript debuggen

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ausgabe eines SAPscript-Formulars lässt sich debuggen, wenn man weiß wie es geht.

Vorgehensweise

  1. Transaktion SE71 aufrufen
  2. Menü: Hilfsmittel - Debugging einschalten (Es erscheint eine Meldung "Der SAPscript-Formular-Debugger wurde eingeschaltet").
  3. Prozeß ausführen, in dem das Formular ausgeführt wird.

SAPscriptDebuggen1.jpg

Im zusätzlich erscheinenden Fenster kann z. B. bei Bedarf das SAPscript-Element eingeben werden, was debuggt werden soll. Ansonsten springt der Debugger zum ersten Textelement. Hier wird das Textelement "HEADER" eingetragen und mit "O.K." bestätigt. Allerdings habe ich in der Praxis keinen Unterschied festgestellt. Es wird trotzdem jedes Textelement angezeigt.

SAPscriptDebuggen2.jpg

Der SAPscript-Debugger springt zur ersten Zeile des SAPscript-Textelements.

Mit den Tasten F5 und F8 kann man ähnlich zum gewohnten ABAP-Debugger die Codezeilen debuggen. Mit „weiter“, bzw. F8 wird jeweils die erste Zeile des nächsten Textelements angesprungen. Ich habe noch keinen Weg gefunden, wie man verhindern kann, dass nicht jedes Textelement aufgerufen wird im Debugger.

Man kann sich auch Variablen anzeigen lassen, wie hier die Variable "QALS-PRUEFLOS".

Ein Doppelklick auf die erste Spalte setzt einen Breakpoint. Dieser wird durch „*“ angezeigt.

Die jeweils ausgeführte Zeile im Debugger wird mit „>“ gekennzeichnet.

Die zweite Spalte zeigt das Absatzformat. Ein „*“ würde z. B. das Standardabsatzformat vom SAPscript-Formular nutzen. Das spezielle Absatzformat „/E“ kennzeichnet den Beginn eines Textelements. Es endet mit der letzten Zeile vor einem anderen Textelement oder wenn das Fenster vollständig ausgegeben wurde.

SAPscriptDebuggen4.jpg

Web-Links