Schriftgrößen bei Formular

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

So wie bei den Formaten fett, kursiv und unterstrichen sollte man bei Businessformularen auch bei der Wahl von Schriftgrößen eher sparsam sein.

Die Wahl der Schriftgrößen wirkt sich auf ein gut lesbares und schnell zu erfassendes Formular aus. Ein nachlässiger Umgang mit verschiedenen Schriftgrößen wirkt bei Formularen meist unprofessionell und kann den Leser des Formulars verwirren, der hinter unterschiedlichen Schriftgrößen auch eine Semantik vermutet.

Wenige Schriftgrößen erleichtern das Verständnis der Semantik des Formulars.

Welche Schritgrößen

  • Die verwendeten Schriftgrößen sollten sich immer um 2 Punkte bei der Schriftgröße unterscheiden, da sie sonst schwer zu unterscheiden sind und unsauber aussehen, also 6, 8, 10, 12, 14.
  • Es sollten maximal 3 verschiedene Schriftgrößen bei einem Formular verwendet werden, um ein ruhiges Schriftbild zu geben und den Leser des Formular das Verständnis des Formulars zu erleichtern, z. B.
    • Schriftgröße 12 = Titel Formular
    • Schriftgröße 10 = Standardtext im Formular
    • Schriftgröße 8 = Fußtext des Formulars

Maximalschriftgröße

  • In aller Regel sollte nur für Titel eines Formulars eine Schriftgröße von 14 oder 12 verwendet werden.
  • Größer als Schriftgröße 14 ist bei einem normalen Businessformular kaum nötig.

Minimalschriftgröße 6

  • Die Schriftgröße 6 ist schon sehr schwer zu lesen und sollte nur für AGBs oder Fußtexte verwendet werden.
  • Eine kleinere Schriftgröße als 6 sollte nie verwendet werden, da sie auf einem Ausdruck ohne Lupe oder extrem gute Augen nicht mehr zu lesen ist.

Schriftgröße im PDF mit Word anzeigen

  • Manchmal bekommt man eine PDF-Vorlage mit dem Hinweis bitte die Schriftart und Schriftgrößen in dieser PDF zu verwenden, ohne das gesagt wird, wie die Schriftgrößen sind. Entsprechend dem Motto "Sieht man doch im PDF ..". *Im Acrobat Reader gibt es leider keine Möglichkeit sich die Schriftart und Schriftgröße anzeigen zu lassen.
  • Man kann jedoch im PDF die entsprechenden Textstellen kopieren und in Word einfügen. In Word sieht man dann die Schriftart und Schriftgröße. Wenn man ein komplettes PDF mit copy+paste in Word einfügt, werden die Schriftgrößen und Schrift korrekt dargestellt, aber das Layout ist total kaputt.
  • Öffnet man die PDF-Datei über "shift + rechte Maustaste + Öffnen mit "Word"", dann wird die Datei konvertiert ins Word-Format (Dateiendung meist "docx") und das Layout bleibt weitgehend erhalten. Es ist bei weitem nicht perfekt, aber ist zumindest ähnlich zur PDF-Vorlage und so fällt die Identifizierung der verschiedenen Textstellen leichter.