Strings

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Strings haben eine flexible Länge. Man unterscheidet kurze Strings vom Typ SSTRING (Maximallänge 255 Zeichen) und lange Strings vom Typ STRING (unbeschränkte Länge).

Kurze Strings

  • Typ = SSTRING
  • Maximallänge = 255 Zeichen
  • kurze Strings müssen eine Zuweisung zu einem Feld mit der Länge haben
  • kurze Strings werden in einer SAP-Tabelle im Gegensatz zu "Langen Strings" innerhalb der Tabelle gespeichert.

Lange Strings

  • Typ = STRING (alphanumerische Zeichen) oder
  • Typ = RAWSTRING (Bytezeichen)
  • In SAP-Tabellen werden im Hintergrund die Daten von String-Feldern extern von der Datenbanktabelle gespeichert
  • Der Zugriff auf lange Strings ist langsamer als von den anderen Datenbankfeldern, die SAP die Daten von langen Strings extern von der Datenbanktabelle speichert. Dies geschieht jedoch im Hintergrund und wird der SAP-Entwickler in der Regel nicht bemerken.
  • Datenbanktabellen mit einem STRING-Feld werden als "tief" bezeichnet
  • Bei Datenbanktabellen mit einem STRING-Feld kann nicht der Befehl "Tables" verwendet werden. Es gibt dann einen Syntaxfehler, da der Tables-Befehl mit tiefen Tabellen/Strukturen nicht umgehen kann. Daher sollte im Zweifel der "Tables-Befehl" nicht mehr verwendet werden, da das Hinzufügen eines neuen Feldes vom Typ STRING oder RAWSTRING so indirekt in Programmen einen Syntaxfehler produzieren können, die auf die betreffende Tabelle mit TABLES referenziert.

Web-Links