Transaktion SFP - Kontext

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kontext stellt in der Transaktion SFP der Mittler dar zwischen der SAP-Formularschnittstelle und dem Formular, was mit dem Adobe LiveCycle Designer erstellt wird.

In den Kontext können eine Vielzahl von Objekten aufgenommen werden

Systemfelder1.jpg

sowie zusätzliche Objektarten, die im Kontext angelegt werden

  • Grafiken
  • Adressknoten
  • Texte (Textbausteine)
  • Alternativen
  • Ordner

Alle Knoten, die im Kontext stehen, können "Aktiv" oder "Inaktiv" geschaltet werden. Nur die aktiven Knoten erscheinen auf dem Reiter Layout (Adobe LiveCycle Designer) und können gebunden werden. Gibt es sehr viele Felder in in einer Struktur, die nicht benötigt werden, ist es empfehlenswert, diese Felder auf "Inaktiv" zu setzen. Das erleichtert die Übersicht in der Datenansicht des LiveCycle Designers und erhöht die Performance, da die Daten der inaktiven Knoten nicht zum Formular übertragen werden müssen.

Web-Links