Transaktion ST05 (Performance Trace)

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über die Transaktion ST05 Performance Trace lässt sich sehr leicht der Datenverkehr aufzeichnen, der bei der Ausführung eines Programms entsteht.

Vorgehensweise

  1. Zu messendes Programm aufrufen bis zu der Stelle, an der gemessen werden soll
  2. In einem anderen Modus Transaktion ST05 starten und "Trace starten"
  3. Zu Messendes Programm ausführen
  4. In ST05 "Trace ausschalten" und "ENTER"
  5. Es öffnet sich das Trace-Protokoll, wo man v. a. die geöffneten Datenbanktabellen sehen kann.

Performance-Trace an Beispiel Aufzeichnung View VBAKUK

Zu untersuchende Transaktion aufrufen

Die Transaktion SE11 wird aufgerufen und der View eingetragen.

ST05 1.jpg

Performance wird aufgerufen

Der Performance-Trace wird aufgerufen und der Trace eingeschaltet.

ST05 2.jpg


Ausführung zu untersuchende Transaktion

In der Transaktion SE11 wird der View aufgerufen

ST05 4.jpg

Trace anzeigen

In der Transaktion ST05 wird der Trace ausgeschaltet und der Trace angezeigt. Der Trace wird angezeigt über die Schaltfläche ST05 6.jpg.

ST05 5.jpg


Trace-Protokoll einschränken

Die vorgegebenen Daten kann man meist unverändert übernehmen.

ST05 7.jpg


Trace anzeigen

Der Trace wird angezeigt. Meist ist es auf den ersten Blick etwas verwirrend, da auch Systemtabellen angezeigt werden, die einen nicht interessieren.

ST05 8.jpg

Suche nach relevantem Objekt

Um relevante Tabellen zu identifizieren für die Tabellenanalyse, wird der selektierte Viewname VBAKUK in der Suche eingetragen.

ST05 9.jpg

ST05 10.jpg

ST05 11.jpg

ST05 12.jpg

Relevantes Ergebnis einschränken

Hier wurde nach der Tallenanalyse festgestellt, dass die relevanten Tabellen mit "DD" beginnen. Also geht man einen Schritt zurück und gibt beim Objektnamen "DD*" ein.

ST05 13.jpg


Das Traceprotokoll zeigt nun nur noch die Tabellen beginnend mit DD an.

ST05 14.jpg

Detaildaten zur Tabelle

Ein Doppelklick auf einen Tabellennamen zeigt Detaildaten der Tabelle an.

ST05 15.jpg

Detaildaten zum Selection

Ein Doppelklick auf eine Zeile in der Spalte "Anweisung" oder auf die Spalte "Operationen" (beim Eintrag OPEN) zeigt den SQL-Befehl detailliert an.

ST05 19.jpg

Die selektierten Werte stehen unten AO, A1 etc. und werden oben an der entsprechenden Stelle der Fragezeigen eingesetzt.

ST05 16.jpg

Aufruf Programmcoding

Ein Doppelklick auf das Programm oder die Schaltfläche ST05 22.jpg öffnet die Codingstelle mit der Datenselektion.

ST05 17.jpg

ST05 18.jpg

Beschränkung auf Datenbankoperation OPEN

Durch den Eintrag OPEN im Feld "Ausgeführte Operation" kann man die ausgegebene Liste noch einmal deutlich verdichten und aussagekräftiger machen.

ST05 23.jpg

ST05 24.jpg

Web-Links