Vor- und Nachteile von Adobe Forms gegenüber Smart Forms

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Smart Forms ist weit verbreitet und wird von vielen Entwicklern beherrscht. Es spricht jedoch einiges dafür neue Formulare in Adobe Interactive Forms zu erstellen

Vorteile von Adobe Forms gegenüber SAP Smart Forms

Anzeige Warnungen

  • Der Adobe LiveCycle Designer prüft ständig die Datenfelder auf bestimmte Kriterien ab und zeigt sie am entsprechenden Datenfeld durch ein gelbes Ausrufezeichen an. Bewegt man den Cursor über das Ausrufezeichen erscheint eine Langbeschreibung über die Warnung
  • Beispiel1 = Die Bindung verweist auf kein Feld im Kontext
  • Beispiel2 = Hinweis auf inkonsistent erlaubten im Hiearchiebaum (z. B. Seitenumbrauch nicht erlaubt auf hoher Hierarchieebene, Seitenubruch erlaubt auf untergeordneter Hierarchieebene)

Dokumentation

  • Das Formular und die Schnittstelle können dokumentiert werden. In Smart Forms ist diese Möglichkeit nicht vorgesehen.

Dateiformat

  • Die Formularausgabe erfolgt standardmäßig im plattformübergreifenden Dateiformat PDF oder in den Druckersprachen PS, PCL oder ZPL

Eingabefähigkeit Felder

  • PDF-Felder oder das ganze Formular können eingabefähig geschaltet werden
  • Die Eingabe in interaktiven Feldern können gespeichert und in SAP zurück gespeichert werden
  • Ein PDF kann dynamisch sein. In Abhängigkeit von Feldeingaben ändert sich die Sichtbarkeit/Eingabefähigkeit von Feldern

E-Mail versenden

  • Die erzeugten PDF-Dokumente lassen sich mit dem installierten Mailclient des PCs verschicken

Grafiken

  • Grafiken können in das Formular eingebettet werden, sodass sie nicht ständig vom Applikationsserver oder aus dem Internet geladen werden müssen

Grafische Möglichkeiten

  • Im LiveCycle-Designer gibt es wesentlich mehr grafische Möglichkeiten als bei Smart Forms, wie z. B. Kästen mit abgerundeten Ecken oder die einfache Möglichkeit Text um 90, 180 oder 270 Grad zu drehen

Kontext

  • Im Kontext lassen sich auch Adressen, Texte und Grafiken explizit aufführen und sind somit übersichtlich sichtbar
  • Knoten lassen im Kontext inaktiv setzen (ohne Tricks mit nicht erfüllbaren Bedingungen arbeiten zu müssen) und sind optisch auch sofort als solche erkennbar. Die Daten dieser Knoten werden auch nicht zum Formular übertragen und sparen dadurch Performance bei der Formularerzeugung
  • In der Layoutansicht des Formulars sind nur die Felder sichtbar, die im Kontext aufgeführt sind und die aktiv sind

Muster

  • im Adobe LiveCycle Designer gibt es viele vordefinierte Muster, um z. B das Datum in verschiedenen Formaten auszugeben
  • Es lassen sich eigene Muster definieren

Schaltflächen

  • In das PDF-Formular können Schaltflächen eingefügt werden, die dann mit einer Funktionalität versehen können (zu programmieren mit Form Calc oder JavaScript)

Schnittstelle

  • Trennung Schnittstelle vom Formular in der Transaktion SFP
  • Die Darstellung der Schnittstelle in der Transaktion SFP ist sehr übersichtlich

Seitenhintergrund

  • Der Seitenhintergrund (Masterseite) lässt sich vom Vordergrund trennen, was die Übersicht erleichtert und es einfacher macht den Seitenhintergrund von Formular zu Formular zu kopieren

Signierung Formulare

  • Formulare können digital signiert werden

Sperrung Felder

  • Felder lassen sich im LiveCycle Designer sperren, sodass sie nicht versehentlich angeklickt werden können

Suchfunktion & Rechtschreibprüfung

  • Es gibt eine Suchfunktion nach Knoten in der Schnittstelle und im Kontext. Allerdings wie bei Smart Forms kann man auch im LiveCycle Designer nicht nach Knoten/Feldern suchen
  • Rechtschreibprüfung im LiveCycle Designer

Support

Übersetzungen

  • Übersetzungsfunktion aus dem Formular heraus

Variablen

  • Im LiveCycle-Designer (Layout-Ansicht Formular) sind durch ein Symbol die Felder gekennzeichnet, die im Formular verwendet werden
  • Die Datenbindung und Variablen in Bedingungen können per Drag&Drop erfolgen

Versionshistorie

  • Das Adobe Formular ist an die Versionshistorie angeschlossen und somit auch besser gegen den Datenverlust geschützt als das Smart Form, wo es keine Versionshistorie gibt
  • Bei einer Kopie eines Adobe Formulars wird die Versionshistorie vom kopierten Formular nicht mitkopiert.

Vorschau

  • PDF-Vorschau im Formular
  • Die Entwurfsansicht stellt die einzelnen Felder im Formular dar
  • Es lassen sich Testdaten generieren, die die PDF-Vorschlag im Formular mit Variablenausgabe ermöglicht

Web Dynpro

  • Es gibt Assistenten, die eine Schnittstelle zu einem Web Dynpro generieren und in Web Dynpro gibt es ein eigenes User-Interface-Element für Adobe Forms

Weiterentwicklung

  • Die alten Formulartechnologien SAPscript und Smart Forms werden von SAP nicht mehr weiterentwickelt. Technologische Änderungen finden nur noch für Adobe Forms statt.

Vorteile von Smart Forms gegenüber Adobe Forms

Java-Stack notwendig bei Adobe Forms

  • Für Adobe Forms muss in der SAP-Basis ein Java-Stack installiert sein und der Adobe Document Service (ADS) konfiguriert werden

Nachteile Adobe LiveCycle Designer

  • Der Adobe LiveCycle Designer muss separat installiert werden, da es unter Windows läuft und in SAP eingebettet ist.
  • Der Adobe LiveCycle Designer ist mit Funktionalitäten extrem überladen, wenig intuitiv und schlecht dokumentiert.
  • Die Smart Forms-Enwicklungsumgebung ist vollständig in SAP integriert und es ist keine Konfiguration der Entwicklungsumgebung nötig
  • Durch die Visualisierung der Knotentypen in Smart Forms ist auch die semantische Bedeutung der Knoten schnell erkennbar

SAP-Integration Framework

  • da der Adobe LiveCycle Designer nicht nahtlos in SAP integriert ist, können Data-Dictionary-Objekte nicht per Doppelklick in SE11 angezeigt werden
  • der Adobe LiveCycle Designer benötigt viele Systemressourcen im PC und braucht relativ viele Sekunden zum Starten
  • der Adobe LiveCycle Designer neigt gelegentlich zu Abstürzen und kann dabei alle gesarteten Modi des SAP-GUI mit zum Absturz bringen.

Programmiersprache

  • Codierte Formularlogiken sind im Adobe Forms-Formular auf Ebene der Schnittstelle in ABAP programmiert und auf Ebene der Layoutgestaltung im Adobe LiveCycle Designer in JavaScript oder FormCalc zu programmieren.
  • In Smart Forms erfolgt sowohl die Programmierung im Rahmenprogramm und im Formular komplett in ABAP und kann vollständigt in SAP debuggt werden.
  • Es gibt wenige SAP-Entwickler, die sich nicht nur mit ABAP, sondern auch sehr gut mit FormCalc bzw. JavaScript und dem Adobe LiveCycle Designer auskennen.
  • JavaScript und FormCalc lassen sich nur schwer, bzw. gar nicht debuggen.

Generierer Funktionsbaustein des Smart Forms

  • Die komplette Verarbeitungslogik eines Smart Forms wird durch einen generierten Funktionsbaustein abgebildet, der sich dann während der Laufzeit debuggen und analysieren lässt. Das Adobe Forms, der auf dem Java-Stack läuft, ist nur sehr eingeschränkt im Rahmen des genutzten FormCalcs/JavaScripts debuggbar.

Web-Links