Zeichenkettenfunktionen im CDS-View

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Siehe HANA.

Siehe SQLScript.

Siehe SAP-Hilfe: CDS - Zeichenkettenfunktionen

Es ist ein häufiger Anwendungsfall, dass man nicht 1-zu-1 ein Feld ausliest, bzw. übergibt, sondern nur ein Teil eines Feldes oder mehrere Felder, bzw. Strings zusammenfügt.

Zeichenkettenfunktionen

CONCAT( arg1, arg2 )

Es werden zwei Felder "ARG1" und "ARG2" (bzw. mehr Felder) concatenated.

LEFT( arg, len )

Von einem Feld ARG werden "len" Zeichen linksbündig extrahiert.

LTRIM( arg, char )

Vom Feld "arg" werden alle führenden und schließenden Leerzeichen entfernt.

RIGHT( arg, len )

Von einem Feld ARG werden "len" Zeichen rechtsbündig extrahiert.

SUBSTRING( arg, pos, len )

Von einem Feld ARG werden "len" Zeichen linksbündig extrahiert, beginnend ab der "pos" Position. Die Zählung für die Position beginnt bei 1 - also nicht wie beim "Offset"-Befehl in ABAP, wo die Zählung bei 0 beginnt.

lpad( arg, en , fuell )

Die Zeichenkettenfunktion LPAD kann flexibel Datenfelder in der Länge ändern. Z. B. hat hier das Feld "EKPO.EBELP" eine Länge von 5, aber im SD-Bereich haben die Positionsfelder eine Länge 6. Daher soll jetzt das Feld EKPO.EBELP auf eine neue Länge von 6 erweitert werden. Links werden die freien Zeichen (in diesem Fall eine Ziffer) mit Nullen aufgefüllt.

lpad( ekpo.ebelp, 6 , '0' )

Kombination Zeichenkettenfunktionen

Diese Zeichenkettenfunktionen können auch kombiniert werden, z. B. hier werden hier mit dem Befehl "RIGHT" von einem Feld "EKBE.GJAHR" die letzten 2 Stellen ausgelesen und dies mit dem Befehl "CONCAT" concatenated mit einem Feld "EKBE.GJAHR".

concat( RIGHT(ekbe.gjahr,2), ekbe.buzei ) as posnr_lf

Web-Links