Übersetzungen Adobe Forms

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Übersetzungen müssen für sehr viele Formulare gemacht werden. Die häufigste Übersetzung wird in Deutschland von Deutsch nach Englisch sein.

Übersetzung in der Transaktion SFP

Das Formular im Anzeigemodus öffnen

AdobeUebersetzungen13.jpg

Ansicht der zu übersetzenden Texte im Adobe LiveCycle Designer

Auf der Registerkarte Layout (im Adobe LiveCycle Designer) sieht man einige Texte, die zu übersetzen sind, wie hier u. a. "Anrede", "Kundenname" und "Flugnummer".

AdobeUebersetzungen3.jpg


Die Übersetzung kann aus der Transaktion SFP aufgerufen werden über das Menü "Springen - Übersetzung".

AdobeUebersetzungen2.jpg


Zielsprache auswählen

Hier wird von der Quellsprache DE nach EN übersetzt.

AdobeUebersetzungen4.jpg

Anzeige Übersetzungskategorien

Hier gibt es die Übersetzungskategorien. Wichtig ist hier "PDFB". Ein Doppelklick auf den untersten Eintrag in der Hierarchie öffnet die Übersetzungsmaske.

AdobeUebersetzungen5.jpg

Anzeige Übersetzungsmaske

AdobeUebersetzungen6.jpg

Übersetzung in Transaktion SE63

Ehe die Übersetzung vorgenommen wird, sollte man das Adobe Forms-Formular in einem Transportauftrag gespeichert haben. Die Übersetzungstransaktion SE63 fordert keinen Transportauftrag an.

Menüeinstieg

Alternativ zum Einstieg über die Transaktion SFP kann auch die Übersetzungstransaktion SE63 genutzt werden. Hier ist im Menü "Übersetzung - ABAP Objekte - Andere Langtexte" zu wählen. In dem sich öffnenden Popupscreen wählt man dann "FS Formulare und Stile - PDFB PDF-basierte Formulare". In anderen Releases kann der Pfad geringfügig abweichen.

AdobeUebersetzungen7.jpg

AdobeUebersetzungen8.jpg

Stattdessen kann auch im OK-Feld "PDFB" eingetragen werden.

Wahl des zu übersetzenden Adobe Forms-Formulars

Hier wird das Formular "ZRO_IF_FLIGHTS_FORM" eingetragen und dann auf "bearbeiten" geklickt.

AdobeUebersetzungen9.jpg

Quelltext übernehmen und Übersetzung vornehmen

Klickt man auf AdobeUebersetzungen11.jpg, wird der Text von der Quellsprache in die Zielsprache kopiert und man kann in der Zielsprache mit der Übersetzung beginnen und schließlich aktivieren/speichern. Die Übersetzung wird dann in das Formular geschrieben.

AdobeUebersetzungen12.jpg

Vorsicht: Formular aktivieren nach Übersetzung

  • Nach der Übersetzung darf nicht vergessen werden in der Transaktion SFP das Formular zu aktivieren (kleine Änderung vornehmen), damit der entsprechende Formularfunktionsbaustein neu generiert wird. Nur dann zieht er die vorgenommene Übersetzung.
  • Man darf bei einer Übersetzung in der Transaktion SE63 nicht gleichzeitig das Adobe Forms in der Änderungsansicht offen haben, bzw dann nicht Aktivieren. Wenn man eine Übersetzung in SE63 vornimmt und gleichzeitig das Adobe Forms in der Änderungsansicht offen hat und dann aktiviert, wird man die Übersetzungen verlieren. Also hier darauf achten das Formular nach der Übersetzung neu aufrufen, eine Änderung vornehmen und dann aktivieren. Dann wird der Funktionsbaustein inklusive der Übersetzungen generiert.
  • Ich habe in der Projektpraxis beim Kunden erlebt, dass der Kunde aufgrund der Unkenntnis dieses Systemverhaltens die Übersetzung vom Adobe Forms als "zu buggy" verworfen hat und stattdessen alle sprachabhängigen Texte über Übersetzungen von Datenelementen und anschließende Übergabe der Texte ans Formular vorgenommen hat. Das ist keine gute Idee, weil man so einerseits viel mehr Entwicklungsobjekte übersetzen muss und andererseits im LiveCycle Designer viel weniger lesbare Texte vorhanden sind und so die Orientierung bei der Entwicklung viel schwerer fällt.

Transaktion STERM (SAP-Terminologie)

Web-Links