Kalender

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einen Kalender und To-Do-Listen zu pflegen sind die einfachsten Maßnahmen, um gut organisiert zu sein und Zeit für das Lernen zu haben.

Während Ziele einem die Richtung geben, in die man sich entwickeln möchte, strukturieren die Einträge im Kalender die Woche. Hier sollten ca. 60% der Zeit verplant werden. 20% sind dafür, wenn die vorgesehen Termine/Aufgaben länger brauchen, als vorher geplant und 20% Reserve. Wenn man 100% der Zeit verplant, steht man immer unter Druck und es ist häufig, dass ungeplante Aufgaben während des Tages dazukommen oder die Dinge länger brauchen, die man sich vorgenommen hat. Daher ist die 60-20-20-Regel eine realistische Zeitvorgabe.

Mit einem Smartphone kann man hervorragend die Einträge im Kalender mit dem PC (meist Outlook) synchronisieren und hat den Kalender dann auch immer dabei. Im elektronischen Kalender kann man auch einfach die Einträge von der Tagesansicht bis zur Jahresübersicht sich anzeigen lassen. Einen Kalender im klassischen Zeitplanbuch funktioniert auch. Wichtig ist einen Kalender durchgehend zu pflegen und den dann auch während des Tages dabei zu haben.

Literatur