Logo/Grafik in SAPscript einbinden

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
LogoLogo/Grafik in SAPscript einbinden

In SAPscript recht einfach möglich eine Grafik, z. B. ein Logo auszugeben. Dabei können mit Kommandoknoten auch die Abhängigkeit von Variablen codiert werden, wie z. B. von einer Verkaufsorganisation.

Zur Vorsicht

  • Ein SAPscript-Formular gibt immer eine Sprache aus und ist mandantenabhängig.
  • Bei der Entwicklung sollte man immer darauf achten, das Testbeispiel in der Sprache auszugeben, für die man das Formular ändert und nach jeder relevanten Änderung beim Test in einem anderen Mandanten die Entwicklung über die Transaktion SCC1 in den Testmandanten zu transportieren. Die Änderungen sollten dann am besten mit einem Tagesdatum/Ticket/persönlichen Kürzel markiert werden, damit man einerseits später die Änderungen erkennt, aber auch beim Nachziehen in die anderen Sprachversionen vom SAPscript die Änderungen leichter findet.
  • Es kann sonst leicht passieren, dass man die Grafik in ein Formular einbindet und sich dann wundert, warum das Formular sich hartnäckig weigert das Logo auszugeben.

Grafik in SAPscript einfügen

  • Im Editor in der Transaktion SE71 werden hierzu Kommandozeilen hinzufügt mit dem Zeilenzeichen " /: ". *Kommentarzeilen werden gekennzeichnet mit dem Zeilenzeichen " /* "
/* bei der Verkaufsorganisation 1000 wird eine Grafik ZLOGO_1000 ausgeben, 
/* die als Bitmap (Dateiformat BMP) und schweiß/weiß gespeichert wurde.
/: IF &VBDKR-VKORG& EQ '1000'
/*  GRAPHICS ID BMAP = Bitmapgrafik, BMON = Schwarz-weiß, BCOL = Farbig
/:   BITMAP 'ZLOGO_1000' OBJECT GRAPHICS ID BMAP TYPE BMON. „BMON = Schwarz-weiß, BCOL = Farbig BMP
/: ENDIF.

Eine Grafik kann auch horizontal platziert werden mit XPOS. Kommastellen werden mit einem Punkt dargestellt.

/: BITMAP 'ZLOGO_1000' OBJECT GRAPHICS ID BMAP TYPE BMON XPOS 12.5 cm

Grafik über Standardtext einfügen

Eine Grafik kann auch in einem Standardtext (SO10) aufgerufen werden. Dies ist nur über ein SAPscript-Formular möglich. Kommandoknoten in einem Standardtext werden beim Aufruf über Smart Forms und Adobe Forms ignoriert.

Wird eine Sprache beim Aufruf nicht mitgegeben, wird die Sprache genutzt, in der das Formular ausgegeben wird. Die Sprache des Textbausteins kann aber auch explizit mitgegeben werden, hier „D“.

/: INCLUDE &T047I-TXTKO& OBJECT TEXT ID ADRS LANGUAGE 'D'

Maße und Auflösung Grafik

Transaktion SE78 (Verwaltung von Formulargrafiken)

Web-Links