Rhythmus

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alles hat seinen Rhythmus im Leben, so wie die Planeten um die Sonne kreisen und Tag und Nacht wechseln, hat auch das Lernen und Arbeiten seinen Rhythmus und es ist gut die Rhythmen zu kennen.

Besser ist es sich zwei Stunden täglich über einen längeren Zeitraum mit einem Lerninhalt zu beschäftigen als zu versuchen mehrere Tage 8 Stunden am Stück an einem neuen Lerninhalt zu arbeiten. Neue Lerninhalte erfordern vom Gehirn wesentlich mehr Anstrengung und Energie, als wenn man etwas schon sehr gut kennt und Routine in der Ausführung einer Sache hat. Daher ist Studieren bei gleichem Zeiteinsatz auch wesentlich anstrengender als ein 8-Stunden-Tag im Büro. Der Student beschäftigt sich in aller Regel mit Lerninhalten, die neu sind für ihn, während man im Büro sehr häufig an bekannten Aufgabenstellungen arbeitet, die einem leicht fallen.

Rhythmen

  • Tag und Nacht --> möglichst täglich zur gleichen Zeit aufstehen
  • Schlaf und Wachen --> dem Körper den Schlaf gönnen, den er braucht
  • Ein- und Ausatmen --> gleichmäßig atmen und nicht verkrampft; dem Körper Sauerstoff zuführen
  • Anstrengung und Entspannung --> mehrmals wöchentlich Sport machen
  • Tägliche Nachrichten --> eine Tageszeitung lesen oder eine Nachrichtensendung/Internetnews verfolgen, wie z. B. die Tagesschau