Transaktion SE84 (Repository Infosystem)

Aus SAP-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Transaktion SE84 ist eine mächtige Transaktion, um sich Data Dictionary-Objekte und Entwicklungsobjekte anzeigen zu lassen. Ein großer Vorteil der SE84 gegenüber der Suche in der Transaktion SE11 und den Entwicklungstransaktionen mittels Wertehilfe/F4 ist es, dass in der SE84 eine Suchliste bestehen bleibt, wenn man von einer Suchliste einen Doppelklick macht und einen Eintrag aufruft. Geht man von dem aufgerufenen Entwicklungsobjekt zurück (F3/Back), dann sieht man weiterhin die Suchliste. Bei einer Werteliste/F4, z. B. in den Transaktionen SE37, SE24 oder SE11, ist dies nicht der Fall und man müsste erneut selektieren.


Alternative Wege zur Funktionalität der Transaktion SE84

Die Funktionalität der Transaktion SE84 lässt sich über verschiedene Wege aufrufen.

  • Transaktion SE84
  • Transaktion SE80 und dort die Auswahl des Buttons SE80 14.jpg
  • Aufruf der Entwicklungstransaktionen (z. B. SE11, SE37, SE24, etc.) und Tastenkombination "strg+f" im Feld des Entwicklungsobjektes

Alle Data Dictionary-Objekte

Transaktion SE84 2.jpg

Erweiterte Selektion

Es lässt sich auch über den Button Button Alle Selektionen.jpg eine erweiterte Selektion aufrufen

Transaktion SE84 3.jpg

Beispiel für Suche

Hier wird bei den Tabellenobjekten nach dem String "VB*" gesucht

Transaktion SE84 15.jpg

Die Liste aller Fundstellen wird angezeigt

Transaktion SE84 16.jpg

Ein Klick auf eine Tabelle öffnet die Tabelle in der Transaktion SE11. Geht hier man hier wieder zurück, erscheint wieder die Liste der Fundstellen

Transaktion SE84 17.jpg

Selektierbare Objekte

Entwicklungspakete

Transaktion SE84 4.jpg

Business Engineering

Transaktion SE84 5.jpg

Data Dictionary-Objekte

Transaktion SE84 6.jpg

Klassenbibliothek

Transaktion SE84 8.jpg

Web Dynpro

Transaktion SE84 9.jpg

BSP-Bibliothek

Transaktion SE84 10.jpg

Enterprise-Services

Transaktion SE84 11.jpg

Testobjekte

Transaktion SE84 13.jpg

Weitere Objekte

Transaktion SE84 14.jpg

Varianten speichern

Sehr praktisch kann es sein die relevanten Entwicklungsobjekte vom aktuellen SAP-System bei den verschiedenen Entwicklungstypen als Varianten zu speichern. Empfehlenswert ist hier den eigenen Namen als Variantennsme zu verwenden, da Varianten benutzerübergreifend angezeigt werden. Bei unterschiedlichen Entwicklungstypen kann auch jeweils der gleiche Variantenname verwendet werden.

Hier wurden die Namen von kundeneigenen Tabellen unter der Variante EBERSTEIN gespeichert.

SE84 1.jpg


SE84 2.jpg


Die Liste der gespeicherten kundeneigenen Tabellen erscheint und kann durch Doppelklick angezeigt werden.

SE84 3.jpg


SE84 4.jpg

Web-Links

SAP-Hilfe Repository-Infosystem